Dienstag, 5. Mai 2015

Die Spielgruppe

Als "Vorstufe" zur Tagesstätte haben wir inzwischen eine Spielgruppe gestartet, die drei Mal in der Woche stattfindet.
Für die Eingewöhnungszeit haben wir die älteren Geschwister und Mütter gebeten, ihre Kleinen zu begleiten.
Die Mütter sind im Wartebereich mit einem "Hilfe zur Selbsthilfe" Projekt beschäftigt, während ihre Kinder an der Spielgruppe teilnehmen.
Die Geschwister lassen es sich nicht zweimal sagen, dass sie mitkommen dürfen-  auch die älteren Kinder sind total begeistert von der Spielgruppe. Es kommt regelmäßig vor, dass sie auch noch ihre Freunde aus der Nachbarschaft mitbringen. Diese müssen wir leider oft wieder nach Hause schicken, weil die Anzahl der Kinder sonst unseren Rahmen sprengen würde.
Die Kinder lieben die Spielsachen- die Puppen, Brettspiele, Wasserfarben, die Duplo Steine und vieles andere. Ein kleiner Junge erzählte mir, dass sein Lieblingsspielzeug die Murmelbahn sei und er sogar davon geträumt habe.
Für uns Mitarbeiter ist es toll zu erleben, wie die Kinder aufblühen, Fortschritte in ihrer Entwicklung machen und wie gerne sie kommen.
In vielen Bereichen fangen wir bei der Förderung praktisch bei Null an.
Der erste Stuhlkreis war sehr aufschlussreich. Als ich den Kindern ein einfaches Bewegungslied beibringen wollte, schauten sie mich nur mit großen Augen an. Auch beim zweiten Durchgang kam ich mir vor, als ob ich eine Show machen würde für die Kinder. So langsam dämmerte es mir...die Kinder sind es in keinster Weise gewöhnt zu singen- zu Hause wird alles andere als gesungen.
Beim dritten Durchgang stimmten die älteren Kinder zaghaft mit ein. Als ich dann vorschlug, dass wir das Lied ja mal einen Takt schneller singen könnten, gab es heftigen Protest und sie versicherten mir einstimmig, dass sie dies nicht können.
Dies war zu Beginn der Spielgruppe. Mittlerweile sind die meisten Kinder begeistert dabei, wenn wir singen. Etwas schneller zu singen müssen wir allerdings noch üben.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.