Freitag, 7. Oktober 2016

Die Neuen

In den letzten Wochen haben wir einige neue Kinder im Kindergarten aufgenommen. Die meisten von ihnen sind 2 oder 3 Jahre alt und in ihrer Entwicklung zurückgeblieben.
Es ist immer wieder eine Herausforderung, den neuen Kindern erst einmal ganz grundsätzliche Dinge beizubringen.
Um ein größeres Chaos zu vermeiden und den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden, haben wir vorübergehend noch eine Aushilfskraft eingestellt.
Es ist sehr ermutigend zu beobachten, wie unsere "älteren" Kinder sich in den letzten Monaten verändert haben. Sie haben sehr viel gelernt und in ihrer Entwicklung aufgeholt. Es freut mich besonders wenn ich beobachten kann, wie die Großen sich um die Kleinen kümmern.
Zum Beispiel Jizel, die sich rührend um ihre kleine Cousine bemüht, die seit letzter Woche im Kindergarten ist. Sie erklärt ihr, wie die Dinge so laufen, spielt mit ihr und ist immer darauf
bedacht, dass es ihrer Cousine gut geht. Ihre "Einführung" hörte sich ungefähr so an: "Hier kannst du nicht einfach irgendwo hinpinkeln, sondern du musst die Toilette benutzen. Wenn du musst, gib den Mitarbeiterinnen Bescheid. Iss immer dein Gemüse, denn dann bekommst du ein Stück Schokolade." Damit waren wohl die für sie wichtigsten Dinge gesagt.
Heute haben wir einige der neuen Kinder zum Spielplatz einer amerikanischen Schule gebracht.
Auf den Philippinen gibt es fast keine öffentlichen Spielplätze, und somit ist dies etwas ganz Besonderes für die Kinder. Sie waren begeistert!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.